Städtebauliche Neuordnung des Bahnhofumfeldes | Braunschweig

Auslober
Stadt Braunschweig

Zeitraum
2019

Braunschweig
Oberzentrum I Niedersachsen
248.300 Einwohner | Stand 2018

Projektpartner
Reichel + Stauth Architekten, Braunschweig
WVI Verkehrsforschung und Infrastrukturplanung, Braunschweig

Bahnhofsplatz Stadtentrée
Bahnhofsplatz Stadtentrée

Aufgabe

Das Umfeld des Braunschweiger Hauptbahnhofs basiert auf dem Leitbild einer autogerechten Stadt.
Die Stadtbausteine entsprechen nicht mehr den Anforderungen an eine zukunftsorientierte Stadtentwicklung.

Die Nordseite des Hauptbahnhofs soll räumlich wirksam gestaltet werden. Im Sinne des „menschlichen Maßstab“ gilt es den Bahnhofsvorplatz mit einer räumlichen Qualität herauszuarbeiten.
Im Rahmen des Wettbewerbsverfahren sollten Vorschläge für eine städtebauliche Neuordnung zu einem zukunftsfähigen urbanen Quartier erarbeitet werden.

Die Bearbeitung erfolgte in interdisziplinären Teams aus Stadtplanern (ACKERS PARTNER STÄDTEBAU), Architekten (Reichel + Stauth Architekten) und Verkehrsplanern (WVI Verkehrsforschung und Infrastrukturplanung).

Vertiefung Bahnhofsplatz
Vertiefung Bahnhofsplatz
Schnitt Kurt-Schuhmacher-Allee
Schnitt Kurt-Schuhmacher-Allee
Lageplan
Lageplan